Duelle der Tabellennachbarn

An diesem Samstag, den 10.3.18 stehen das Drittliga- und Regionalliga-Team des VC Dresden jeweils vor Duellen mit Tabellennachbarn. Das verspricht spannende Spiele.

Dritte Liga Ost: VCD – TSV Deggendorf
Um 20 Uhr bestreitet das Drittliga-Team des VC Dresden sein Punktspiel in heimischer Umgebung, der Sporthalle des Gymnasiums Bürgerwiese.
Gegner ist TSV 1861 Deggendorf.
Beide Mannschaften sind Tabellennachbarn. Die Gäste aus Bayern belegen aktuell bei 18 ausgetragenen Spielen den 3. Platz mit nur 4 Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter VC Gotha. Die Gastgeber sind nach 16 ausgetragenen Spielen Vierter.
Mit bisher insgesamt sechs Siegen weisen die Bayern eine beachtliche Auswärtsbilanz auf – zum Vergleich: die VC-Männer können bisher nur auf vier Auswärtserfolge verweisen.
Im Hinspiel unterlagen die Dresdner in Deggendorf mit 1:3 und legten dabei einen klassischen Fehlstart hin, denn als sie im ersten Satz ihren ersten Punkt erkämpften, lagen sie schon hoffnungslos mit 0:12 im Rückstand. Das soll ihnen diesmal nicht wieder passieren.

So können sich die Zuschauer sicher wieder auf einen ähnlich spannenden Kampf freuen wie am vergangenen Samstag, als die Männer von VC-Trainer Marco Donat den Tabellenzweiten ASV Dachau im wahrsten Sinne des Wortes mit 3:1 „niederrangen“.

Regionalliga Ost: GSVE Delitzsch 2. – VCD 2.
Ab 19 Uhr kommt es auch in der Regionalliga Ost zu einem interessanten Duell der Tabellennachbarn. Die Bundesliga-Reserve des GSVE Delitzsch empfängt die 2. Mannschaft des VC Dresden.
Bei jeweils noch zwei ausstehenden Spielen belegen die Gastgeber mit 18 Punkten den 7. Platz und die VC-Männer mit 14 Punkten Rang 8. Um möglichen unangenehmen Überraschungen in der Abstiegsfrage in den höheren Ligen aus dem Weg zu gehen, sollten die VC-Männer den 7. Platz als Endplatzierung anstreben. Dazu ist aber ein Sieg in Delitzsch notwendig. Diese Aufgabe ist sicher nicht einfach, aber auch nicht unlösbar. Dabei hoffen wir, dass sich die kritische Personalsituation im VC-Lager im Laufe dieser Woche wieder etwas entspannt.

Rolf Hiecke

UNSERE SPONSOREN