1. Damen zieht in die zweite Runde des Bezirkspokals ein

Für die erste Damenmannschaft des VC Dresden stand am 2. September seit längerer Zeit mal wieder die erste Runde des Bezirkspokals auf dem Programm. Unter dem neuen Trainer Marcel Rosenlöcher soll der Pokal dieses Jahr vor allem zur Saisonvorbereitung und zum Zusammenfinden der alten und neuen Spielerinnen genutzt werden.

In der heimischen Bürgerwiese hieß der Gegner zunächst SV Motor Mickten II, der den Mädels auch in der kommenden Saison erstmals in der Bezirksliga gegenüberstehen wird. Über den ersten Satz gibt es nicht viele Worte zu verlieren. Nach 17 Minuten stand es 6:25 und der Satz ging an Mickten. Woran es genau lag, lässt sich nicht wirklich beschreiben. Zu viel Respekt, zu wenig Selbstvertrauen, nicht genug als Team agiert,…

Also hieß es den ersten Satz vergessen, Zöpfe festziehen und im zweiten nochmal von vorne anfangen. Gesagt, getan und gleich 3:0 in Führung gegangen. Mit gegenseitiger Unterstützung, Kampfeswillen und Konzentration ging es in dem Satz immer auf Augenhöhe mit dem Gegner und es wurde um jeden Punkt gekämpft. Unsere Mädels konnten sich zwischenzeitlich sogar auf 21:17 absetzen. Doch wer sie kennt, weiß, dass sie den Satz nun nicht einfach sauber runterspielen und nach Hause bringen werden. Nein, sie ließen den Gegner wieder rankommen und auch die Auszeit bei 22:21 konnte keine Wendung mehr bringen und der Satz ging mit 23:25 nach 25 Minuten verloren. Im dritten Satz haben die Mädels dann gut mitgespielt, aber nicht mehr den Kampfeswillen aus dem vorangegangenen Satz gezeigt, so dass es hier nach 23 Minuten 19:25 stand und der Sieg an den SV Motor Mickten II ging, der nun sicher in der nächsten Runde des Pokals stand.

Im zweiten Spiel des Tages standen sich USV TU Dresden II und SV Blau-Gelb Stolpen I gegenüber. Hier setzte sich der USV TU Dresden II mit 3:0 (25:16, 25:11, 25:15) durch, der damit auch sicher in der nächsten Runde ist.

Nun hieß es VC Dresden gegen SV Blau-Gelb Stolpen I, um die dritte Mannschaft zu ermitteln, die in die nächste Runde des Pokals einziehen darf.

Und in diesem Spiel stand gefühlt eine völlig andere Mannschaft des VC Dresden auf dem Feld. Es war ein stärkeres Miteinander, die Stimmung war da und auch die Konzentration war streckenweise gut vorhanden. Die Mädels haben hier trotz kleinerer Fehler gezeigt, dass sie Volleyball spielen können und haben sich von dem unterklassigen Gegner nicht vorführen lassen. So hieß es nach einer Stunde 3:0 (25:16, 25:14, 25:16) und damit eine Runde weiter für unsere 1. Damenmannschaft.

Auch wenn sich unsere Mädels im ersten Spiel nicht gerade von ihrer stärksten Seite gezeigt haben, ist Coach Marcel Rosenlöcher zufrieden. Jede hat ihren Teil zur nächsten Runde beigetragen und die Fehler haben gezeigt, woran er nun mit den Mädels intensiver arbeiten wird.

Für den VC Dresden spielten heute: Emily Grundler, Ragna Kipping, Stefanie Kirsten, Bettina Kliesch, Cathleen Martini, Elke Miertschink, Franziska Onken, Isabell Pohle, Svenja Schmidt, Janine Zakrozinsky

Svenja Schmidt

OUR GREAT SPONSORS