Doppelsieg am ersten Heimspieltag der Bezirksliga

Nachdem der Saisonstart unserer ersten Damenmannschaft am 28.10. ein wenig unter den Erwartungen mit gleich zwei Niederlagen gegen den Hainsberger SV I und dem Post SV Dresden II verlief, sollten nun am zweiten Spieltag endlich die ersten Punkte her.

Der VC Dresden empfing am 11.11.2017 in der heimischen Bürgerwiese die SG Großröhrsdorf sowie den SV Traktor Naundorf. Beide Mannschaften beendeten die vergangene Bezirksligasaison als Tabellennachbar des VC Dresden.

Zuerst ging es für unsere Mädels und ihren Coach Marcel Rosenlöcher gegen die SG Großröhrsdorf. Der erste Satz verlief lange gleichauf, bis sich der VC Dresden mit vier Punkten absetzen und den Vorsprung nutzend den Satz mit 25:23 für sich beenden konnte.
Der zweite Satz begann ähnlich, und die Mädels konnten sich sogar auf 15:9 absetzen. Doch dann geriet das Spiel des VC Dresden ins Stocken und die SG Großröhrsdorf schloss zunächst bei 16:16 auf und zog dann den Mädels davon und holte sich den Satz mit 25:22.
Dritter Satz, neues Glück – und der VC setzte sich wieder deutlich ab – diesmal direkt zu Satzbeginn mit 2:7. Doch über den Satz hinweg ließen die Mädels den Gegner wieder herankommen, und es kam zum Ausgleich beim Stand von 24:24. Doch diesmal behielten die Mädels die Nerven und brachten den dritten Satz mit 28:26 nach Hause!
Zu Beginn des vierten Satzes gerieten die Mädels dann aber direkt wieder mit 1:7 ins Hintertreffen. Doch sie kämpften sich vor allem dank druckvoller Aufschläge von Franziska Onken auf ein 12:10 wieder am Gegner vorbei und konnten den Vorsprung diesmal auch bis ins Ziel retten: 25:21 und damit den vierten Satz und der erste Sieg für den VC Dresden!

Im zweiten Spiel gegen den SV Traktor Naundorf galt es für das ganze Team, möglichst die nächsten drei Punkte nach Hause zu bringen. Der VC Dresden zeigte von Beginn an ein gutes, konzentriertes und aufmerksames Spiel und konnte sich auf ein 17:8 absetzen. Wer unsere Mädels kennt, weiß, dass sie diesen Vorsprung natürlich nicht einfach bis zum Satzende halten, sondern den Gegner erst einmal wieder ein wenig ins Spiel kommen lassen. Doch die Mädels brachten den Satz dennoch mit 25:19 nach Hause!
Im zweiten Satz – wie soll es anders sein – lief der VC Dresden von Anfang an einem Rückstand hinterher, und auf dem Spielfeld lief alles schief, was schief gehen konnte. Nach einer Auszeit bei 7:10, zwei Spielerwechseln bei 9:15 und 19:22 und einer weiteren Auszeit bei 20:23 hatten die Mädels endlich wieder die Zügel in der Hand und ließen keinen einzigen Punkt für den Gegner mehr zu, und es hieß nach unglaublich langen 27 Minuten 25:23 für den VC Dresden! Zu dem dritten Satz ist nicht viel zu sagen. Die Mädels setzten sich direkt ab, konnten den Vorsprung ausbauen und holten sich den Satz ohne Auszeit und Wechsel nach 18 Minuten mit 25:17! Damit hieß es 3:0 und der zweite Sieg für den VC Dresden!!

Auch wenn die ersten 6 Punkte nun eingefahren sind und der VC Dresden sich vom letzten auf den vierten Tabellenplatz vorgearbeitet hat, gibt es für Coach Marcel Rosenlöcher noch viel zu tun, um das Spiel unserer Mädels konstanter zu machen!

Die nächste Spiele bestreiten unsere Damen am 25.11 ab 14 Uhr im Romain-Rolland-Gymnasium und sind wie immer über jede Unterstützung und jeden Fan dankbar!

Für den VC Dresden spielten Anja Fechert, Pauline Glaß, Luisa Kaiser, Ragna Kipping, Stefanie Kirsten, Vanessa Kraft, Viola Lehmann, Cathleen Martini, Franziska Onken, Isabell Pohle, Petra Redieske, Svenja Schmidt, Janine Zakrozinsky.

Svenja Schmidt

UNSERE SPONSOREN