Wieder eine DM-Medaille für VC-Jungs

Nachdem am vergangenen Wochenende die VC-Jungs U 18 schon den 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft belegten, haben nun auch die U 16 bei der am 12./13. Mai in Rottenburg ausgetragenen DM eine Medaille erzielt, und zwar Bronze.

Vorrunde:

In ihrer Vorrundengruppe setzten sich die Dresdner souverän ohne Satzverlust durch und erzielten folgende Ergebnisse:

VCD – Oldenburger TB 2:0 (25:14, 25:13)
VCD – TV Bühl 2:0 (25:23, 25:13)
VCD – Kieler TV 2:0 (25:19, 25:19)

Damit zogen sie direkt ins Viertelfinale ein und ersparten sich das zusätzliche Qualifikationsspiel am Samstagabend.

Viertelfinale:
Hier trafen die VC-Jungs am Sonntagmorgen auf den SC Potsdam und gewannen das Match klar mit 2:0 (25:13, 25:17).
Die weiteren Ergebnisse:
SCC Berlin – VdR Paderborn 2:1
TSV Grafing – VV Humann Essen 2:0
VC Dresden – SC Potsdam 2:0 (25:13, 25:17)
ASV Dachau – TV Rottenburg 0:2

Halbfinale:
Im Halbfinale war Gastgeber TV Rottenburg der Gegner, der natürlich von dem heimischen Publikum leidenschaftlich angefeuert wurde. Der Vater des VC-Spielers Karl-Lennart Klehm, der die lange Reise nach Rottenburg mit angetreten hat, schilderte die Atmosphäre auf den Rängen treffend: „17 Fans gegen 250, aber die 17 waren trotzdem nicht zu überhören.“
Die Gastgeber setzten sich in zwei hart umkämpften Sätzen zu je 25:23 denkbar knapp gegen die Elbestädter durch, wobei die etwas geringere Fehlerquote der Gastgeber schließlich den Ausschlag gegeben hat. Am Ende fehlte den VC-Jungs auch etwas das Quäntchen Glück, aber die Bronze-Medaille ist für die Benderoth-Schützlinge durchaus ein schöner Erfolg.
Das zweite Halbfinalspiel gewann SCC Berlin gegen TSV Grafing mit 2:0.

Finale:
Das Finale gewann Gastgeber TV Rottenburg gegen den SCC Berlin.

Wir gratulieren dem erfolgreichen VC-Team zum Gewinn von DM-Bronze: Pierre, Simon, Konrad, Karl-Lennart, Malte, Felix, Lukas, Yannick, Artur, Luca, Luis, Arthur
Trainer: Stefan Benderoth
Co-Trainer:
Mathis Rehse und Michael Hemmer


Das Endresultat der besten 8 Teams:
1. TV Rottenburg
2. SCC Berlin
3. TSV Grafing & VC Dresden
5. ASV Dachau
6. VoR Paderborn
7. Humann Essen
8. SC Potsdam

Der zweite mitteldeutsche Vertreter Erfurter VC belegte den 15. Platz.

Rolf Hiecke

UNSERE SPONSOREN