Neue Gesichter im Regionalliga-Team des VC Dresden

Das Regionalliga-Team des VC Dresden, das in der vergangenen Saison den 3. Platz belegte, bereitet sich unter Leitung seiner neuen Trainer Grzegorz Palkiewicz (Trainer) und Marcus Herzberg (Co Trainer) auf die neue Saison vor.

Folgende Mannschaften gehören in dieser Saison der Regionalliga Ost an: VSV Jena 90, VC Dresden II, USV TU Dresden, SVC Nordhausen, SV Reudnitz, L.E. Volleys II, Erfurter VC, Dresdner SSV sowie Neuseenland-Volleys Markkleeberg (Absteiger Dritte Liga Ost) und GSVE Delitzsch II (Aufsteiger Sachsenliga).

Der Start in die Saison 2017/18 erfolgt am 30.9.17.

Das Team des VC Dresden setzt sich aus erfahrenen Akteuren und jungen Spielern zusammen.
AA: Philippe Fontaine, Nico Krückeberg, Daniel Nahhas, Mathis Rehse (x), Lukas Klapper (x)
MB: Jakub Lenartowski, Sebastian Rösler (x), Klaus Kunert
D: Marcel Rosenlöcher, Tom Lorenz, Tom Liebald (x)
Z: Yasin El Hendi, Nils Püschel (x), Niklas Peisl L: Marcus Herzberg, Sören Thede (x)
Trainer: Grzegorz Palkiewicz (Trainer), Marcus Herzberg (Co Trainer)
Die mit (x) gekennzeichneten Spieler gehören noch dem Jugendbereich an.

Mit dem neuen Trainer des VCD-Teams Grzegorz Palkiewicz führte Rolf Hiecke das folgende Gespräch:

Bei Euch hat es im Sommer einen größeren personellen Umbruch gegeben. Mit welchen Erwartungen geht Ihr in die neue Regionalliga-Saison?
Es ist wahr, dass einige erfahrene Spieler aus unterschiedlichen Gründen uns verlassen haben. So muss auch ich aus gesundheitlichen Gründen passen. Die Lücke wurde aber durch erfahrene Zugänge wie Marcel Rosenlöcher, Phillippe Fontaine und Klaus Kunert gut gefüllt. Dazu kommen noch die Jugendspieler, die meiner Meinung nach eine große Verstärkung für uns sein werden. 

Was ist Eure Zielstellung für diese Saison?
Mein Hauptziel war ursprünglich, dass wir auch in der nächsten Saison wieder in der Regionalliga spielen. Nachdem ich erfahren hatte, dass solche erfahrene Spieler wie Philippe Fontaine, Marcel Rosenlöcher und Klaus Kunert wieder mit dabei sein werden, sind automatisch auch meine Erwartungen gestiegen. Es ist mir aber bewusst, dass im Sport manchmal eigene Gesetze herrschen. Deswegen wäre ich schon froh, wenn wir den Klassenerhalt schaffen und vor allem, dass alle Spieler gesund bleiben und beim Volleyball viel Freude und Spaß haben.

Mein weiteres Ziel und auch mein Wunsch ist, dass sich mindestens zwei der Jugendspieler zu Stammspielern und Leistungsträgern entwickeln und nächste Saison selbstbewusst in der ersten Mannschaft auftreten.

Welche Teams sind aus Deiner Sicht die Favoriten für die neue Regionalliga-Saison?
Ich habe in der vergangenen Saison selbst in der Regionalliga gespielt, und aus dieser Erfahrung kann ich die Mannschaften bewerten. Mir ist aber momentan nicht bekannt, wie sich die Gegner personell im Vergleich zur vorigen Saison verändert haben. Angenommen , die Mannschaften haben etwa wieder den gleichen Kader, sehe ich diesmal keinen großen Favoriten. Da kann jeder gegen jeden gewinnen bzw. verlieren.

Gleich am ersten Spieltag (30.9.17, 20 Uhr in der SH Sportgymnasium) kommt es zum interessanten Dresdner Lokalderby mit dem DSSV. Mit welcher Zielstellung geht Ihr in dieses Spiel?
Das wird bestimmt ein interessantes Spiel werden und sicher viele Zuschauer anziehen. Auch wenn ich vor kurzem erfahren habe, dass den DSSV sechs Spieler aus unterschiedlichen Gründen verlassen haben, bin ich mit meiner Prognose trotzdem sehr vorsichtig, weil wir wahrscheinlich auch an diesem Tag ohne einige Leistungsträger (Urlaub, Job) antreten müssen. Für mich ist das Spiel völlig offen.

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg mit Deinem Team in der neuen Saison.

Rolf Hiecke

OUR GREAT SPONSORS