Sebastian Rösler l.) und Lorenz Deutloff sind Deutsche Meister U19 im Beach. Foto: VCD

Gold bei Deutscher Meisterschaft

Allgemein | 12.08.2019

Im x-ten Anlauf hat es endlich für Sebastian Rösler geklappt. Bei Meisterschaften im Nachwuchs stand er sowohl in der Halle als auch im Sand mehrmals im Finale, konnte aber nie gewinnen. „Nun ist endlich geglückt, worauf ich sehr intensiv hingearbeitet habe“, sagt Sebastian. Am Wochenende krönten er und sein Spielpartner, Lorenz Deutloff (L.E. Volleys), eine ganz starke Leistung bei der Deutschen Meisterschaft im Beach der unter 19-Jährigen mit dem Titelgewinn. Herzlichen Glückwunsch! Gecoacht wurden die beiden von der erfahrenen Beach-Volleyballerin Sandra Seyffert und Landesbeachwart Volker Grochau. „Der professionelle Umgang hat uns sehr geholfen“, sagt Sebastian.

Nach dem Gewinn der Silbermedaille bei der U20-Meisterschaft gingen sie als eines der Favoritenteams ins Turnier. In dessen Verlauf gewannen sie alle sieben Spiele und mussten lediglich im Halbfinale über den Tiebreak gehen. Nervenstark gewannen sie diesen mit 16:14 in der Verlängerung. Diese Goldmedaille ist der größte Erfolg eines Spielers des VC Dresden im Beachvolleyball.

Gleich fünf Spieler des VCD waren bei dem Turnier am Ostseestrand bei Kiel am Netz. Simon Gilbrich und Till Sittner belegten einen sehr guten 11. Platz. Marc-Leon Vogt wurde mit Julian Suche (USV TU Dresden) 19. und Mika Püschmann mit Simon Hoffmann (TSV Speyer) 21.

Sebastian Rösler ist auch im Drittligateam als Mittelblocker gesetzt. Jetzt ist er noch zur Entspannung zu einem Kurzurlaub unterwegs und steigt dann in die Vorbereitung auf die neue Hallensaison ein. Die beginnt am 21. September mit dem Auswärtsspiel in Dachau. Am 28. September folgt das Spiel um den Regionalpokal. Das erste Heimspiel in der 3. Liga Ost wird am 5. Oktober, um 20 Uhr, im Volleydom Bürgerwiese angepfiffen. (gk)

Die Sachsen-Teams umrahmen die Goldmedaillengewinner.
Sebastian Rösler beim Block.
Der Dank geht an alle Unterstützer. Fotos: privat