Dem VC Dresden stets die Treue gehalten

Allgemein | 11.08.2019

Der Diagonalangreifer Moritz Mitbauer ist 24 Jahre alt.

Er hat 2003 beim VC Dresden mit dem Volleyballsport begonnen und dem Verein stets die Treue gehalten. Damals war er gerade einmal 8 Jahre alt. Unter systematischer Anleitung durch erfahrene Trainer, die sein Talent entdeckten, fand der kleine Knirps, der inzwischen auf ein Gardemaß von 2,00 m verweisen kann, großen Gefallen an diesem Sport. Dabei erhielt er auch große Unterstützung durch seine Eltern, die sich ebenfalls stark für den VC Dresden engagieren. So stellten sich dann auch später mit seinen VC-Teams, die von Trainer Martin Heinrich ausgebildet und betreut wurden, die ersten Erfolge ein:
– 2008: 2. Platz bei Deutscher Meisterschaft D-Jugend
– 2009: 3. Platz bei Deutscher Meisterschaft C-Jugend
Zudem wurde Moritz in die Landesauswahl Sachsen berufen und errang auch hier vordere Platzierungen beim Bundespokal.

Ab der Saison 2012/13 spielt er in dem von Trainer Steffen Rückert betreuten Männerteam des VC Dresden in der Regionalliga Ost, mit dem er in der Saison 2014/15 den 1. Platz belegte. In der vergangenen Saison erreichte er mit dem Drittliga-Team unter Trainer Niklas Peisl den 2. Platz.
Nun möchte Moritz natürlich auch den nächsten Schritt gehen. So ist sein Ziel für die kommende Saison klar formuliert: Aufstieg in die 2. Bundesliga.

In der vergangenen Saison hatte er auch einige gesundheitliche Probleme zu überstehen. Es stand sogar zur Debatte, ob er mit dem Spitzensport aufhört. Das ist zum Glück nicht eingetreten.

Sportdirektor Sven Döhrendahl: „Moritz ist einer der loyalsten und zuverlässigsten Spieler, die ich in den letzten Jahren kennengelernt habe. Ich bin sehr froh, dass er weiterhin dabei ist. Er hat daran gearbeitet, über den Sommer fit zu werden und wir unterstützen ihn dabei. Ich wünsche ihm sehr, dass er wieder schmerzfrei spielen kann, auch weil sich über die Jahre ein so freundschaftliches Verhältnis entwickelt hat, das über den Sport hinausreicht.“

Rolf Hiecke