Im Sand geht es erfolgreich weiter

Während die Männer ihre Saison in der Halle abgeschlossen haben, versuchen sich nun einige Spieler des VCD, Erfolge bei Beach-Turnieren zu erringen. In Leipzig wurde am Wochenende bereits das erste Turnier der Sachsen-Master-A-Serie ausgetragen. Dabei kam es gleich zum Aufeinandertreffen zweier ambitionierter Beacher des VCD – Nico Krückeberg und Sebastian Rösler.

Mit Nico Krückeberg trat der einzige VCD-Spieler an, der unter den Top 100 der Deutschland-Rangliste steht. Als Viel-Spieler hatte er etliche DVV-Punkte gesammelt, die für die Rangliste entscheidend sind. „Dieses Jahr werde ich aber etwas kürzer treten“, sagt Nico. Das bedeutet bei ihm, „nur“ ein bis zwei Turniere im Monat zu spielen. In Leipzig trat er mit dem Schweriner Toni Gubin an. Mit dem 28-Jährigen hatte er zuvor erst ein einziges Mal gespielt, und das war drei Jahre her. „Dass wir trotzdem Dritter geworden sind, ist ein toller Erfolg“, sagt Nico. Um sich für das Kleine Finale zu qualifizieren, mussten sie das an drei gesetzte Duo Scott/Sprung eliminieren. Das gelang in einem Tiebreak-Krimi mit 29:27 in der Verlängerung.

Im Spiel um Platz 3 trafen Krückeberg/Gubin auf unseren Drittliga-Spieler Sebastian Rösler. Der ehrgeizige VCD-Nachwuchsathlet trat mit Yannik Merte an. Letzterer war auch mal im Jugendleistungszentrum des VCD, spielt jetzt aber für USV TU Dresden. „Nach dem Viertelfinale waren unsere Kräfte etwas geschwunden“, sagt Sebastian. Das Halbfinale ging wohl deshalb knapp mit 1:2 verloren. Trotzdem sieht er den vierten Platz als Erfolg an. Die Konkurrenz steht in der Rangliste zum Teil weit vor den beiden Nachwuchsspielern. Hinzu kam, dass Sebastian und Yannik kaum Zeit zum Training hatten. Das könnte in den nächsten Wochen vermutlich intensiviert werden.

Sehr wichtig könnte für die beiden Youngster sein, dass sie mit dieser Platzierung einen der so begehrten DVV-Punkte ergattern konnten. Das könnte ihnen gerade im Jugendbereich bei Turnieren kraftraubende Qualifikationen ersparen. Nico bekam für den dritten Platz sogar seine ersten zwei DVV-Punkte dieser Saison.

Hier die kompletten Ergebnisse:

https://beach.ssvb.org/games/index/tournament_id/4392

Noch waren die Temperaturen alles andere als strandtauglich. Links Sebastian Rösler und Yannik Merte. 4. Spieler von Links: Nico Krückeberg. Für die vier erstplatzierten Teams gab es einen Umschlag mit einer zweistelligen Prämie. Foto: privat