U13 gewinnt Sachsenmeisterschaft

Nachwuchs | 16.04.2019

Das war eine souveräne Leistung. Ohne einen einzigen Satzverlust haben die unter 13-Jährigen am Wochenende in Leipzig die Sachsenmeisterschaft gewonnen. In der Vorrunden-Gruppe konnte sich die Mannschaft von Trainer Jan Kastner klar durchsetzen und war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. „Im zweiten Satz gegen Bautzen waren wir etwas unkonzentriert und haben deswegen so viele Punkte zugelassen“, sagt Kastner.
Im Halbfinale ging es gegen die aus der Bezirksmeisterschaft bekannte Mannschaft vom VSV Grün-Weiß Coschütz, die unser VCD-Team aber erneut schlagen konnte.
Im Finale ging es dann im Prestige-Duell gegen angriffsfreudige Leipziger. „Mit besserem Durchhaltevermögen sowie höherer Kampfbereitschaft und Konzentration konnten wir gewinnen“, erklärt der Trainer. Auch die Auszeichnung des besten Spielers ging an den VCD, eine Ehrung, die im Dresdner Verein aber nicht wichtig ist.
Trotz des Erfolgs denkt Jan aber schon an die nächsten Aufgaben. „Es liegt noch viel Arbeit vor uns. Wir wollen uns für die Mitteldeutsche Meisterschaft noch intensiv vorbereiten, um Sachsen gebührend zu vertreten“, sagt er. In der Altersklasse U13, in der noch 3 gegen 3 auf dem Feld gespielt wird, ist die Mitteldeutsche Meisterschaft das höchste, was das Team gewinnen kann. Erst ab der U14 werden im Volleyball Deutsche Meisterschaften ausgetragen.

Für den VCD spielten: Artur, Ben, Bertram und Jona.